Header-Grafik, © radsport-altenahr.de

Aktuelles

Peter Schmitz ist Vereinsmeister 2016
Favoritenrolle gerecht geworden ! mehr...

Bergzeitfahren Ahrbrück-Lind

2016

Auch in diesem Jahr startete unser traditionelles Bergzeitfahren "Col de Lonn" pünktlich um 10:Uhr

Leider war uns Petrus diesmal nicht gewogen und es regnete fast den ganzen Vormittag. Dennoch machten sich 32 Teilnehmr auf, die 4 km möglichst schnell hinter sich zu bringen. Auf diesem Weg allen Teilnehmern ein Dankeschön und den Gewinnern herzlichen Glückwunsch! Alle Zeiten und die Altersklassenwertung können hier eingesehen werden.

Frauen:BZF 2016 Frauen.pdf
Männer:BZF 2016 Herren.pdf
E-Bikes:BZF 2016 E-Bikes.pdf

2015

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern unseres diesjährigen Bergzeitfahrens. Nico Brenner ist der Gesamtsieger mit einer fantastischen Zeit von 10:49 min.Alle Zeiten und Platzierungen der Wertungsklassen können hier eingesehen werden.

Frauen:BZF 2015 Frauen.pdf
Männer:BZF 2015 Herren.pdf
E-Bikes:BZF 2015 E-Bikes.pdf

2014

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer,insbesondere den Gewinnern unseres Bergzeitfahrens! Die Zeiten sind nun online.

Frauen: ergebnisse_2014_frauen.pdf
Männer: ergebnisse_2014_maenner.pdf
E-Bikes: ergebnisse_2014_ebikes-ak.pdf

2013

Die Ergebnisse und Bilder zum Bergzeitfahren 2013 sind nun online. Leider gab es eine kleine Verzögerung. Grund hierfür ist ein kleiner, aber bedeutender Fehler:

Bei erneuter Kontrolle der Eingabeliste und Zeiten stellte sich heraus, dass ein wichtiger Wert bei der Übertragung von den handschriftlichen Aufzeichnungen falsch gelesen wurde. Kurzum: Der am Veranstaltungstag als Sieger geehrte Tobias Arenz war laut korrigierter Liste 30 Sekunden langsamer und ist damit leider nur Dritter. Platz Zwei belegt nun Nico Mausch. Der korrekte Sieger heißt, wie im Vorjahr, Dirk Schultheis.

Wir bitten die Betroffenen für dieses Malheur vielmals um Entschuldigung. Wir werden uns aber auch persönlich nochmal mit Euch in Verbindung setzen.

Nichtsdestotrotz hoffen wir, dass alle Teilnehmer Spaß hatten und zufrieden sind. Das Wetter spielte ganz gut mit, und die Anzahl der Teilnehmer war in Anbetracht der parallelen Angeboten auch im Rahmen.

Der Sieger Dirk Schultheis fuhr die Strecke in einer knackigen Zeit von 11:23 Minuten. Bei den Frauen siegte Swantje Kolberg in einer Zeit von 17:37 Minuten. Eine Neuerung gab es im Gegensatz zum Vorjahr: frei nach dem Motto "Wer hat den schnellsten Motor?" traten drei E-Biker an - natürlich außer Konkurrenz. Aber auch das schnellste E-Bike verpasste den 2010 aufgestellten Streckenrekord von Heiner Klemme knapp um eine Sekunde.

Die Bilder finden Sie hier und nachfolgend alle Ergebnisse:

2012

Der Sieger des diesjährigen Bergzeitfahrens heißt Dirk Schultheis, der die Strecke in einer Zeit von 11:27 Minuten absolvierte. Bei den Frauen konnte sich Anna Bornemann in einer Zeit von 13:19 Minuten durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch an die beiden!

Die vollständingen Ergebnislisten mit Altersklassenwertung sind hier zu finden:
Frauen: ergebnisse_2012_frauen.pdf
Männer: ergebnisse_2012_maenner.pdf

2011

Auch dieses Jahr ist der Siegers des Bergrennens kein Unbekannter: Nico Mausch, der zuletzt 2008 gewann, fuhr bei recht windigen Verhältnissen eine hervorragende Zeit von 10:55 Minuten. Erste Frau wurde Michaela Orgeldinger in einer Zeit von 14:33 Minuten.

Im folgenden können Sie die Ergebnislisten mit Gesamt- und Altersklassenwertung herunterladen:
Frauen: ergebnisse_2011_frauen.pdf
Männer: ergebnisse_2011_maenner.pdf

2010

Der Sieger aus dem Vorjahr ist auch der Sieger des Bergzeitfahrens 2010. Heiner Klemme schaffte es, seine Zeit aus dem letzten Jahr zu knacken und unterbot die 10-Minuten-Marke mit einer Fahrzeit von 9:57 Minuten. Erste Frau wurde Rebecca Fondermann in einer Zeit von 14:29 Minuten.

Das Wetter war anfangs etwas trübe, besserte sich aber dann im Laufe des Vormittags. Es waren insgesamt 131 Teilnehmer in allen Alters- und Leistungsklassen am Start.

Hier die endgültigen Ergebnisse mit Altersklassenwertung:
Frauen: ergebnisse_2010-frauen-ak.pdf
Männer: ergebnisse_2010-maenner-ak.pdf